Direkt zu den Inhalten springen

Was kostet ein Studium im Ausland und wie kann ich es refinanzieren?Finanzierung & Stipendien

Kosten für das Auslandstudium

Die Kosten für ein Studium im Ausland variieren stark je nach Land. Unterschiede ergeben sich durch die Lebenshaltungskosten, die Semestergebühren und die Anreisekosten.

Es besteht aber die Möglichkeit über Stipendien, zumindest einen Teil der Kosten zu refinanzieren.

Stipendien

Erasmus+ ist das Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union. In Erasmus+ werden die bisherigen EU-Programme für lebenslanges Lernen, Jugend und Sport sowie die europäischen Kooperationsprogramme im Hochschulbereich zusammengefasst. ERASMUS fördert seit 1987 die grenzüberschreitende Mobilität von Studierenden, Lehrenden und Hochschulpersonal. Am Erasmus+ Programm nehmen alle 28 Mitgliedsländer der Europäischen Union sowie Island, Norwegen, Liechtenstein, die Türkei und Mazedonien teil.

Bis zum Jahr 2020 sollen rund 2 Millionen Studierende von Erasmus+ profitieren. Einbezogen werden dabei Studierende in allen Studienzyklen bis einschließlich der Promotion, die ein Teilstudium oder Praktikum im Ausland absolvieren möchten. Weitere Informationen zum Erasmus+ Studienaufenthalt.

Das Erasmus+ Programm fördert selbstorganisierte achtwöchige bis sechsmonatige Praktika in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen in den Erasmus -Teilnehmerstaaten. Weitere Informationen zum Erasmus+ Praktikum.

Das Förderprogramm Go East des DAAD ermöglicht deutschen Studierenden die Teilnahme an Sommerschulen in Ostmittel-, Südost- und Osteuropa, Zentralasien und Südkaukasus.

Bis zum 5. November 2021 können Sie sich für ein Go-East-Semesterstipendium bewerben und damit bereits im Sommersemester 2022 an der National University of Science and Technology MISIS studieren. Die NUST MISIS ist eine langjährige Partnerhochschule der THGA und eine renommierte technische Universität im Bereich Materialwissenschaften, Bergbau und Metallurgie mit einer starken internationalen Ausrichtung. Die Universität bietet zahlreiche englischsprachige Masterstudiengänge an. Sie haben außerdem die Möglichkeit, nach einem individuellen Lehrplan zu studieren. An der NUST MISIS werden keine Studiengebühren erhoben.

Das Go-East-Semesterstipendium umfasst folgende Leistungen:

  • Aufenthalt in Moskau zu Studienzwecken – 350 € pro Monat
  • Reisekostenpauschale - 525 €
  • Sprachkursgebühren in Deutschland oder in Russland – bis zu 500 €

Bewerben können sich alle regulär eingeschriebenen Studierenden im Bachelor, mind. ab dem 3. Semester oder im Masterstudium ab dem 1. Semester. In der Ausschreibung finden Sie nähere Informationen zum Bewerbungsverfahren.

Der Deutsche Akademische Austauschdienst und das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördern fortlaufend PROMOS-Stipendienprogramme für einen Auslandsaufenthalt. Die Fördergelder können sowohl für Sprachkurse als auch für Summer Schools oder ein Studium in einem anderen Land beantragt werden. Bewerben können sich alle Studierenden, die regulär an der THGA eingeschrieben sind. Die Bewerbungsfristen für das Studienjahr 2022 werden im Laufe des Wintersemesters 2021/2022 bekanntgegeben. Der Bewerbung ist wahlweise ein Empfehlungsschreiben eines Fachdozierenden oder ein vom Fachdozierenden ausgefülltes und unterschriebenes Gutachtenformular beizulegen. Eine Vorlage für das Gutachtenformular finden Sie hier.

Der Deutsche Akademische Austauschdienst unterstützt mit dem HAW International Programm studienbezogene Auslandsaufenthalte weltweit für drei bis sechs Monate. Die Bewerbungsfrist endet am 2. November 2021 für einen Stipendienbeginn zwischen März und Juni 2022. Weitere Informationen finden Sie hier.

Das Stipendienprogramm RISE Weltweit bietet Bachelorstudierenden der Geo- und Ingenieurswissenschaften, Informatik, Chemie und Physik die Möglichkeit eines Forschungspraktikums im Ausland. Die Bewerbungsfrist für ein Forschungspraktikum in Kanada läuft bereits und endet am 22.09.2021. Hier finden Sie ausführliche Informationen dazu. Bewerbungen für andere Länder werden vom 1. November bis 15. Dezember angenommen.

Das Stipendium beinhaltet eine monatliche DAAD-Vollstipendienrate, einmalig eine Reisekostenpauschale (beides abhängig vom Zielland), eine Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung. Im Flyer und auf der Hompage finden Sie weiterführende Informationen.

Die Organisation Fulbright Germany fördert im Rahmen ihres Doktorand:innenprogramms deutsche Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, die ein vier- bis sechsmonatiges Forschungsprojekt an einer US-Hochschule oder wissenschaftlichen Einrichtung durchführen möchten. Das Projekt muss dabei in direktem Zusammenhang mit der Dissertation stehen. Finanziert werden nicht nur die Hin- und Rückreise – es wird zum Beispiel auch eine monatliche Unterhaltskostenpauschale in Höhe von 1700 Euro gezahlt. Für einen Aufenthaltsbeginn in den USA zwischen dem 1. August und 31. Dezember 2022 gilt die Bewerbungsfrist 1. November. Weitere Informationen und wichtige Hinweise zur Bewerbung finden Sie hier. Eine Sprechstunde rund um das Stipendienprogramm und die Bewerbung findet am 30. September von 12 bis 13 Uhr auf Zoom statt. Hier geht es zur Anmeldung.

Kontakt

Alena PoluektovaMitarbeiterin im International Office

E-Mail
Alena.Poluektova[at]thga.de
Telefon
+49 (234) 968 3265
Büro
G1 R019